Aktuelle Kursausfälle findest du hier und unter folgendem Link gibt es aktuelle Informationen zu kursfreien Tage.

Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Am vergangenen Dienstag, 14.03.2017, fand zum vierten Mal die Nachtschicht – „Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ von wort.ort statt. Auch wir von der Gesunden Hochschule waren wieder mit verschiedenen Aktionen für die (aktive) Pausengestaltung dabei.

Rund 80 Studierende nahmen das Angebot von wort.ort an, um von 18:00 bis 6:00 Uhr morgens an ihren Hausarbeiten zu schreiben. In ihren Pausen hatten sie die Möglichkeit, sich in der Snoozle-Ecke auszuruhen und an einen Entspannungsworkshop teilzunehmen. Außerdem konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegenseitig beim Tischtennis, beim Leitergolf und bei der Spielekonsole Wii herausfordern, um danach mit neuer Energie weiterzuarbeiten. Wie immer war es eine gelungene und gut organisierte Veranstaltung. Wir freuen uns schon auf das fünfjährige Jubiläum!
 

Dritter Platz beim adh-Bildungsranking für die Uni Wuppertal

Vergangene Woche veröffentlichte der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) die Hochschulrankings für das Jahr 2016. Im Bereich Bildung erreichte die Bergische Universität Wuppertal einen hervorragenden dritten Platz.

Der Hochschulsport der Uni Wuppertal führte 2016 die Pausenexpress-Multiplikatorenschulung durch, bei der Referentinnen und Referenten zur Schulung angehender Pausenexpress-Trainerinnen und -Trainer ausgebildet werden. Auch das Netzwerktreffen „Gesundheitsförderung“ mit über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet … [weiterlesen]

Hockey-Damen machen dritten Platz

Am vergangen Wochenende nahmen unsere Hockey-Damen an der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Aachen teil und sicherten sich die bronzene adh-Nadel. Wir gratulieren euch herzlich dazu!
 

Starke Leistungen beim Sockencup!

Advent, Advent, ein Söcklein brennt: Im Dezember 2016 fand der 4. Sockencup statt und Studierende der Bergischen Uni nahmen erfolgreich daran teil.

Unsere Trampolinturnerinnen holten gute Plätze beim Sockencup in Karlsruhe. Wir freuen uns und gratulieren Nina Hesse, Juliane Jens, Nadine Richter, Svenja Risto, Sonja Wenzel und Birgitt Zeller für ihre Leistungen.
 

Die Gästeanmeldung startet am Freitag, den 17.02.2017 um 14 Uhr

Gäste können sich zum Ferienprogramm des Hochschulsports ab Freitag, den 17.02.2017 um 14 Uhr anmelden.
 

DHM Leichtathletik (Halle) 2017: Wuppertaler Studierende erfolgreich

Nachdem Benjamin Weßling bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft 2016 bereits Vize-Hochschulmeister im Dreisprung wurde, verbesserte der 20-Jährige am vergangenen Mittwoch, 01.02.2017, in Frankfurt Kalbach sein Ergebnis auf 15,21 Meter (2016: 14,58 Meter). Damit sicherte er sich den ersten Platz und den Titel Deutscher Hochschulmeister im Dreisprung 2017. Dazu gratulieren wir ihm herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg!

Marilena Scharff wurde beim 200-Meter-Lauf der Frauen Fünfte. Sie lief die Strecke in 25,00 Sekunden. Herzlichen Glückwunsch!
 

Offizielle Eröffnung des EU-Projektes „Active Campus Europe“

Am 24. Januar 2017 fand im geschichtsträchtigen “Provincial Gouvernment Building” in Maastricht (Niederlande) die Kick-Off-Veranstaltung zum Projekt „Active Campus Europe“ statt. An dem Projekt zur Förderung des Gesundheitssports auf dem Campus nehmen insgesamt 16 Universitäten aus sieben europäischen Ländern teil – so auch die Bergische Universität Wuppertal, vertreten durch den Hochschulsport.

Bewegung ist wichtig für ein gesundes Leben, doch wie bekommt man Studierende und Universitätsangestellte, dessen Studien- und Arbeitsalltag häufig im Sitzen stattfindet, dahin, Sport zu treiben? Die Teilnehmenden des Projektes „Active Campus Europe“ wollen an dieser Situation etwas ändern und setzen sich zum Ziel, ein “Best practice Model”-Handbuch für den Hochschulsport in Europa zu erarbeiten sowie ein Bewegungsprogramm für Sportinaktive zu entwickeln. Es soll ein nachhaltiges europaweites Netzwerk zur Förderung des Gesundheitssports an den Universitäten aufgebaut werden.

Der Hochschulsport der Bergischen Universität Wuppertal, welcher bereits vielfältige Pausengestaltungsmöglichkeiten für Studierende und Beschäftigte anbietet, ist ebenfalls Partner von „Active Campus Europe“. „Das Projekt bietet die einmalige Möglichkeit, sich auf europäischer Ebene über aktuelle Themen und Trends im Bereich der Gesundheitsförderung an Hochschulen intensiv auszutauschen und internationale Netzwerke nachhaltig aufzubauen. Das Projekt wird uns viele neue Impulse für die tägliche Arbeit bringen und ich freue mich darauf, den europäischen Hochschulsport in den kommenden zwei Jahren mitgestalten zu dürfen“, so Katrin Bührmann, Leiterin des Hochschulsports. Zuletzt wurde der Hochschulsport von dem Netzwerk europäischer Hochschulsporteinrichtungen mit dem ENAS-Award für das Projekt „Active Break Time“ ausgezeichnet.

Das zweijährige Projekt „Active Campus Europe“ wird von der RWTH Aachen geleitet und über das EU-Sportförderprogramm ERASMUS + gefördert.
 

Bergische Uni ehrt Spitzensportlerinnen und Spitzensportler

Wir sind "Partnerhochschule des Spitzensports" – in diesem Zusammenhang ehren wir jährlich Studierende der Bergischen Universität Wuppertal, die Studium und Leistungssport erfolgreich verbinden.

In diesem Jahr gratulieren wir herzlich (1. Reihe:) Maximilian Herrmann, Christos Pintsis, Marilena Scharff, Amelie Burkert, David Schuba; (2. Reihe:) John Frederik Gurski, Josefine Richter, Tobias-Pascal Schultz, Philipp Gruse, Benjamin Weßling, Timo Rost sowie (nicht auf dem Foto zu sehen:) Melanie Sanders und Nico Reismann zu ihrer Auszeichung und wünschen den Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern aus den Bereichen Boxen, Dreisprung, Fechten, Hochsprung, Judo, Kajak, Leichtathletik, Schwimmen, Speerwerfen und Tanz weiterhin viel Erfolg!

Außerdem in der zweiten Reihe des Bildes zu sehen: Prof. Dr. Michael Böhnke, Spitzensportbeauftragter der Universität. Weitere infos zur Ehrung gibt es hier.
 

Syndicate content

Hochschulsport der Bergischen Universität Wuppertal | Raum: I.14.36
Telefon: +49 (0)202 439-3229 | Fax: +49 (0)202 439-3366 | E-Mail: hochschulsport(at)uni-wuppertal.de